News 12-22 Zusammenfassung aller Beiträge

MAGAZIN

Größter DriveIn von Holz Possling fertig!

DriveIn von Holz Possling am Standort Landsberger Straße in Mahlsdorf
Nach drei Jahren Bauzeit ist er end­lich fer­tig, der größte Drive­In von Holz Poss­ling am Stand­ort Lands­berger Straße in Mahls­dorf.
Auf 4.200 m2 stehen für Sie nun in einer ca. 750 m langen Anlage mit durch­gehend sechs Meter hohen Rega­len zahl­reiche Bau­stoffe zur sofor­ti­gen Abho­lung bereit. Sie finden dort den Groß­teil der Pro­duk­te aus den Sor­ti­men­ten Bau- und Kon­struk­tions­voll­holz, Brett­schicht- und Garten­bau­holz, Terras­sen­dielen, Verle­ge­plat­ten, Dach- und Roh­bau­stoffe sowie Trocken- und Tief­bau­stoffe. Eini­ges Zube­hör rundet das Angebot vor Ort ab. Ziel ist es, Ihren Ein­kauf so schnell und un­kompli­ziert wie mög­lich zu gestal­ten.

Beladen Ihres Fahrzeuges
In den brei­ten Regal­gängen ist das Bela­den bequem mög­lich, für alle höher gela­ger­ten Waren wenden Sie sich bitte an unsere Mit­arbei­ter, die Ihnen gerne beim Bela­den Ihres Fahr­zeuges behilf­lich sind. Der neue Ver­kaufs­contai­ner ver­fügt zudem über zwei Kassen, an denen Sie bar­geld­los bezah­len oder Ihren Liefer­schein empfan­gen können.

Von den neu angelegten Parkflächen vor dem Drive­In errei­chen Sie auf direk­tem Weg unseren Fach­markt. Dort steht Ihnen für den wei­te­ren Bedarf unser kom­plet­tes, breit ge­fächer­tes Sorti­ment zur Ver­fü­gung.

Wir danken Ihnen für Ihre Geduld während der Bauzeit, sind stolz, Ihnen jetzt dieses zeit­gemäße Abhol­lager anbie­ten zu kön­nen und wün­schen Ihnen viel Freude bei Ihren zukünf­tigen Ein­käufen.
 

Vorzeigeobjekt „Haus des Holzes“ fertig­gestellt

Haus des Holzes

Große Ansicht »
Das Vorzeigeobjekt für zukünftiges Bauen, ein Dienst­leis­tungs- und Wohn­gebäude in zu­kunfts­wei­sen­der, energie­effi­zien­ter Holz­bau­weise, das „Haus des Holzes“, ist fertig­gestellt. Nur rund zwei­ein­halb Jahre nach Bau­eingabe ist das Pro­jekt des schwei­zer Inge­nieur- und Pla­nungs­unter­neh­mens Pirmin Jung bezugs­bereit.

Aufgrund der CO2-Bindung, der Nach­haltig­keit und der loka­len Wert­schöp­fung sind fast alle Bau­teile aus Holz. Ein­zige Aus­nahme ist das Unter­geschoss: Es steht im Grund­wasser und wurde in Beton aus­ge­führt. Die Wände sind als Holz­rah­men­kon­struk­tion gefer­tigt und dort, wo sie tra­gende Funk­tion über­nehmen, mit flä­chi­gen Brett­sperr­holz­schei­ben aus­ge­steift. Die gesam­te Aus­stei­fung kommt ohne metal­li­sche Verbin­dungs­mittel aus!

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter www.pirminjung.ch.

 

Rolle der Wälder als CO2-Senke ausbaufähig

Global Environmental Change
Im Fachjournal „Global Environ­mental Change“ wurde eine Studie ver­öffent­licht, die besagt, die Wälder der Erde könnten jähr­lich zwischen 1,2 und 5,8 Giga­tonnen an klima­schäd­lichen CO2-Emis­sio­nen auf­nehmen.

Rund 95 Prozent der darin berechneten Szena­rien deuten wohl darauf hin, dass Wälder bis zum Ende des Jahr­hun­derts ins­ge­samt mehr Kohlen­stoff binden könn­ten. Aller­dings gibt es eine erheb­liche Schwan­kungs­breite, je nach­dem, welche An­nah­men ge­trof­fen werden. Auf jeden Fall braucht es klima­poli­ti­sche An­reize und eine wach­sende Nach­frage nach Forst­pro­duk­ten, um das vor­han­de­ne Poten­zial auch ein­zu­lösen.

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter www.sciencedirect.com.
 

Silber bei Weltmeisterschaft der Zimmerer

World Skills 2022
Bei der „World Skills 2022 Special Edition“, den dies­jäh­ri­gen inter­natio­na­len Berufs­wett­be­wer­ben in Basel (Schweiz), holte Philipp Kaiser aus Rot an der Rot die Silber­medaille in der Wett­kampf­dis­zi­plin der Zim­merer.

Der Vizeweltmeister hatte einen Pavillon aus vier Modu­len zu er­stel­len, an­ge­fan­gen von einer Boden­platte ein­schließ­lich Unter­kon­struk­tion für eine Sitz­bank, über drei Wände samt Sicht­scha­lung – eine wei­tere mit Pfos­ten und Stre­ben – bis hin zu einem kompli­zier­ten Sattel­dach. Trotz enor­men Zeit­drucks schaff­te der Würt­tem­ber­ger den Sprung auf das Trepp­chen, wo er sich den zwei­ten Platz mit Marcel Bolego aus Süd­tirol (Italien) teilte. Gold gewann Jaheo Song aus Süd­korea.
 

Waldwirtschaft setzt verstärkt auf Akku-Sägen

STIHL Akkusägen MSA
Weg vom Benzin, hin zur Akku­techno­logie. Neben der Auto­indus­trie rich­ten auch Her­steller von Motor­ketten­sägen ihre Ent­wick­lung und Pro­duk­tion zu­neh­mend auf diese Geräte­genera­tion aus.

Insbesondere bei der Akkuleistung zeigen sich deut­liche Fort­schritte, so dass immer mehr Unter­neh­men der profes­sio­nel­len Forst- und Holz­wirt­schaft auf akku­betrie­bene Motor­sägen um­rüs­ten. Selbst in der Holz­ernte steht den Akku­gerä­ten die Zukunft offen. Wurde beispielsweise die MSA 220 von STIHL schon gerne von Profis im Wald eingesetzt, weil Lärm und Abgase kein Thema mehr sind, ist die aktuell leis­tungs­fähig­ste STIHL MSA 300 mit 35 oder 40 cm Schie­nen­länge bei einer Leis­tung von bis zu 3 kW bereits ver­gleich­bar mit der Benzin­säge MS 261 mit eben­falls 3 kW Leis­tung.

Mehr Infor­ma­tio­nen rund um STIHL Ketten­sägen erhal­ten Sie bei unseren Fach­bera­tern in den Garten­abtei­lungen unserer Nieder­las­sungen. Was Akkusägen leisten, sehen Sie u. a. unter youtube: Leistungscheck Akkumotorsägen oder youtube: STIHL MSA 300.

 

Job-Plattform für ukrainische Flüchtlinge

Wie können wir geflüch­teten Ukrai­nern in Europa helfen? Diese Frage haben wir uns in den letzten Tagen und Wochen häufig gestellt.

Gemeinsam mit Willi Prettl, Honorar­konsul der Ukrai­ne, hat Job­Impulse die Web­site www.ukrainians-abroad.com ins Leben geru­fen. Die Platt­form soll für ukrai­ni­sche Flücht­linge eine erste An­lauf­stelle sein, um mög­lichst schnell den rich­tigen Job und damit ein Stück „neue“ Hei­mat zu finden.

Jobimpulse
Als Personaldienstleister hat JobImpulse die nötige Er­fah­rung, denn tag­täg­lich ver­bin­det das Unter­neh­men Job­suchen­de mit den ent­spre­chen­den Unter­neh­men und um­ge­kehrt. Auf der Web­site befin­det sich ein Job­for­mu­lar für Job­su­chen­de, wel­ches an die je­wei­ligen Stand­orte von Job­Impulse in Euro­pa weiter­ge­lei­tet wird, um dann schnellst mög­lichst den rich­tigen Job zu finden. Zudem sind die Job­börsen von Unter­neh­men, die die Aktion unter­stüt­zen, ver­linkt, um schnell den Kon­takt zum ent­spre­chen­den Job zu er­halten.

Die Website ist auf Ukrainisch und Eng­lisch sowie allen Landes­spra­chen der Job­Impulse Group ver­fügbar: Deutsch, Spanisch, Por­tu­gie­sisch, Pol­nisch, Slo­wa­kisch und Unga­risch.

Weitere Infos auf www.ukrainians-abroad.com

 

TERMINE

Messen und Veranstaltungen

Logo Holzbau-Forum 26. Internationales Holzbau-Forum (IHF)
30. November – 2. Dezember · Kongress­zentrum Innsbruck
Mehr Info unter www.forum­holzbau.com/IHF
Logo VdS VdS BrandschutzTage
7. – 8. Dezember · Köln Messe
Mehr Info unter www.vds-brandschutztage.de

 

BUCHTIPP

Handwerksbuch Bauwerksbegrünung

Handwerksbuch Bauwerksbegrünung
Von Dr. Gunter Mann et al.
2022, 2. Auflage
316 Seiten mit 531 farbigen Abbildungen und 97 Tabellen
Format 21 x 29,7 cm
109,- Euro
ISBN 978-3-481-04403-9
Erschienen in der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, Köln.
Weitere Informationen unter www.baufachmedien.de

Die Neuauflage erläutert praxisnah und anschau­lich die viel­sei­ti­gen Mög­lich­keiten, Gebäu­de zu begrü­nen.

Im Mittelpunkt stehen die baulichen Voraus­set­zungen und die kon­kre­te Um­set­zung von Dach-, Fas­sa­den- und Innen­raum­begrü­nungen vom Ent­wurf bis zur Aus­füh­rung. Aus­führ­liche Projekt­bei­spiele mit Fotos und Zeich­nungen ver­an­schau­lichen Ihnen die tech­nische Aus­füh­rung und lie­fern An­re­gungen für eigene Ent­würfe. Darü­ber hinaus gibt das Hand­buch wich­tige Hin­weise zu Bau­kosten und Pflege­auf­wand sowie zur Ver­mei­dung von ty­pi­schen Schä­den und zeigt auch Mög­lich­kei­ten für eine nach­träg­liche Bau­werks­begrü­nung im Be­stand. Prak­ti­sche Check­listen für Dach-, Fas­sa­den- und Innen­raum­begrü­nungen sowie Praxis­tipps und Tabel­len helfen bei der Aus­wahl ge­eig­ne­ter Lö­sungen.
 

Ideenbuch Gartengestaltung

444 Inspirationen für jede Garten­situation

Ideenbuch Gartengestaltung
Von Lars Weigelt
2022, 2. Auflage
256 Seiten mit 454 Farbfotos
gebunden
30,- Euro
ISBN 978-3-8186-1517-8
Erschienen im Ulmer Verlag, Stuttgart.
Weitere Informationen unter www.ulmer.de

Der Autor vermittelt in diesem Buch sichere Orien­tie­rungs­punkte auf dem Weg zum Traum­garten. Ob Fami­lien- oder Nutz­garten, Vor- oder Dach­garten, Land- oder Stadt­garten: Dieses Buch hilft dabei, den persön­li­chen Garten­stil zu finden und um­zu­setzen. Ob Treppen, Mauern, Wege oder Wasser im Garten – ent­de­cken Sie kleine und große Lö­sungen und erfah­ren Sie, welche Ma­teria­lien und Ele­mente sich für Ihren Gar­ten am besten eignen.
 

Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft
Edition Detail, Zeitschrift für Architektur und Baudetail
Hrsg. Sandra Hofmeister
2022
25,90 Euro
ISBN 9783955535872
Erschienen bei der DETAIL Business Information GmbH, München.
Weitere Informationen unter www.detail.de

In der November-Ausgabe des Detail-Magazins werden Gebäude vor­ge­stellt, die im Sinne der Kreis­lauf­wirt­schaft kon­zi­piert sind: Das schwim­men­de Büro­gebäude der Power­house Com­pa­ny im Hafen von Rotter­dam kann als Ganzes um­ge­zo­gen oder in ein­zelne wieder­ver­wend­bare Ele­mente zer­legt werden. Weit­gehend ge­brauch­te Bau­teile kamen bei der Sanie­rung und Ergän­zung des Kultur- und Gewer­be­hauses Elys in Basel durch Bau­büro in situ zum Ein­satz. Cepezed wie­de­rum kon­zi­pier­ten ein tem­po­rä­res Justiz­gebäu­de in Amster­dam, dessen De­mon­ta­ge und Wieder­auf­bau an anderer Stelle von vornhe­rein geplant war. Der Sonder­teil Green ergänzt den Schwer­punkt Kreis­lauf­wirt­schaft durch einen Blick auf den Ener­gie­ver­brauch von Ge­bäuden.
 

Kumiko

Japanische Gitter-Ornamente entwerfen, bauen und perfek­tio­nieren

Kumiko
Von Matt Kenney
2021
168 Seiten
Format 28,6 x 21,6 cm
gebunden
32,- Euro
ISBN 9783748604365
Erschienen bei Vincentz Network GmbH & Co. KG, Hannover.
Weitere Informationen unter www.holzwerken.net

Kumiko ist eine traditionelle Kunst, die durch das Zusam­men­setzen von kleinen Ele­menten aus Holz schöne Muster ent­stehen lässt.

Matt Kenneys neuestes Buch bietet Schritt-für-Schritt-An­lei­tun­gen für 10 Mus­ter, mit einem Detail­grad, der nir­gend­wo anders in ge­druck­ter Form zu finden ist. Eben­falls ent­hal­ten sind Vor­lagen für meh­rere ori­gi­nelle deko­ra­tive Wand­paneele, bei denen die im Buch ge­lehr­ten Muster zum Ein­satz kommen.

 

Ideenbuch Nützlingshotels

Für Igel, Vögel, Käfer & Co.

Ideenbuch Nützlingshotels
Von Markus Gastl
2022, 2. Auflage
96 Seiten mit 44 Farbfotos und 30 farbigen Zeichnungen
gebunden
16,95 Euro
ISBN 978-3-8186-1293-1
Erschienen im Ulmer Verlag, Stuttgart.
Weitere Informationen unter www.ulmer.de

In diesem Buch finden Sie Unterkünfte für Igel, Eich­hörn­chen, Fleder­mäuse, Vögel, Eidech­sen, Kröten und Insek­ten – außer­dem Pro­jekte, die gleich meh­reren Tier­arten Unter­schlupf, Nah­rung oder Nist­mög­lich­keit bieten. In 30 An­lei­tungen zeigt Ihnen der Autor, wie Sie die Nütz­lings­unter­künfte bauen und Ihren Gar­ten dadurch berei­chern.

 

BAUTIPP

Neufassung der Dachlatten-Vereinbarung in Kraft

Neufassung der Dachlatten-Vereinbarung in Kraft
Um durchbruchsicher und als Standplatz bei Dach­arbei­ten geeig­net zu sein, müssen Dach­latten be­stimm­te An­for­de­rungen er­füllen. Diese fasst die so­ge­nannte Dach­latten-Ver­ein­ba­rung zu­sam­men. Die Neu­fas­sung der Ver­ein­ba­rung ist am 1. August 2022 in Kraft getre­ten.

Dabei berücksichtigt die neue Vereinbarung aktu­elle Vor­gaben der EU-Bau­produkte­ver­ord­nung (EU-BauPVO) und ge­än­der­te nor­ma­tive Grund­lagen. Unter ande­rem wurde die CE-Kenn­zeich­nung an­ge­passt. Neu ist zudem, dass die Ver­ein­ba­rung neben vi­suell nach Festig­keit sor­tier­te Dach­latten nun zusätz­lich ma­schi­nell sor­tier­te Dach­latten nach DIN EN 14081-1 um­fasst.

„Bislang wurden Dachlatten optisch, also von Beschäf­tig­ten zum Bei­spiel in den Säge­wer­ken auf ihre Sortier­krite­rien kon­trol­liert, und es muss eine End­kon­trolle vom Verar­bei­ter durch­ge­führt werden. Dabei können innen­lie­gen­de Ast­löcher und Fehl­stellen nicht immer voll­stän­dig er­kannt werden. Diese aber be­ein­flus­sen die Durch­bruch­sicher­heit von Dach­latten“, sagt Prof. Dr.-Ing. Marco Einhaus, Leiter des Sach­gebiets Hoch­bau bei der DGUV sowie Refe­rats­leiter Hoch­bau bei der Berufs­genos­sen­schaft der Bau­wirt­schaft (BG BAU). „Des­halb haben wir die Dach­latten-Ver­ein­ba­rung er­gänzt und deren Gel­tungs­bereich auf ma­schi­nell sor­tier­te Dach­latten aus­ge­wei­tet. Denn die zusätz­lichen tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten werden die Kon­troll­quali­tät und damit die Durch­sturz­sicher­heit bei Dach­arbei­ten er­höhen und auch die End­kon­trolle ver­bleibt beim Her­steller.“

Mehr Informationen sowie die aktuelle „Ver­ein­ba­rung über Dach­latten mit CE-Kenn­zeich­nung aus Nadel­holz“ finden Sie auf der Web­seite der Deut­schen Gesetz­lichen Unfall­ver­siche­rung (DGUV) unter www.dguv.de.

 

PRODUKT DES MONATS

weber.dry PUR: Flüssigabdichtung für Balkone und Terrassen

Flüssigabdichtung für Balkone und Terrassen
Fußböden auf Balkonen, Terrassen und Lauben­gängen im Außen­bereich müssen sicher ab­ge­dich­tet und ver­sie­gelt werden, um sie dauer­haft vor Wit­te­rungs­schäden zu schützen.

3 Komponenten weber.dry
Schichtaufbau weber.dry
Das neue Balkonabdichtungssortiment weber.dry PUR von Saint-Gobain Weber bietet neben an­hal­ten­dem Schutz und ein­fa­cher Ver­arbei­tung auch op­ti­sche Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten. Die drei Ab­dich­tungs- und Ver­sie­ge­lungs­sys­teme auf Basis von Flüs­sig­kunst­stof­fen er­fül­len so­wohl im Neu­bau als auch im Be­stand hohe An­for­de­rungen: eine klas­si­sche Pro­dukt­linie, eine löse­mit­tel­freie Alter­na­tive sowie ein zeit­spa­ren­des 2-in-1 Be­schich­tungs­system. Allen drei ge­mein­sam ist die hohe Ab­rieb- und UV-Be­stän­dig­keit sowie die außer­ordent­liche Lang­lebig­keit. Zudem können alle weber.dry PUR-Pro­dukte durch das Ein­brin­gen von Farb­chips bzw. Color­quar­zen ge­stal­tet werden.

Anwendung weber.dry
Die Lösung ohne Löse­mittel: weber.dry PUR seal aqua
Als besonders umweltschonende Variante bietet Weber mit weber.dry PUR seal aqua ein wasser­basier­tes, löse­mittel­freies Ab­dich­tungs­system an. Es besteht aus einer Grun­die­rung, einer hoch­flexi­blen, wasser­un­durch­läs­si­gen Ab­dich­tungs­folie, sowie einer pig­men­tier­ten, UV- und abrieb­bestän­di­gen, begeh­baren Ver­sie­ge­lung.

Das Abdichtungs- und Versie­ge­lungs­system weber.dry PUR seal über­zeugt ins­beson­dere durch seine Dauer­haf­tig­keit und den ge­rin­gen Pflege­auf­wand. Es eig­net sich für die Be­an­spru­chung durch starken Fuß­gänger- und sogar leich­ten PkW-Ver­kehr, bei­spiels­weise auf Gara­gen­zu­gängen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unseren Fach­bera­tern, Detail­skiz­zen und Aus­schrei­bungs­texte rund um weber.dry PUR finden Sie unter www.de.weber im Internet.

 

RUND UMS HOLZ

EDGE Südkreuz: Größter Holz-Hybrid-Bau

Am Bahnhof Südkreuz in Berlin steht der aktuell größte Holz­hybrid­bau Deutsch­lands, ent­wor­fen von Tchoban Voss Archi­tek­ten. Das Büro­ensem­ble EDGE Süd­kreuz be­her­bergt die Haupt­ver­wal­tung des Energie­konzerns Vatten­fall.

Das Bürogebäude wurde auf der Basis des CREE-Sys­tems ge­baut, eines Holz-Hybrid-Bau­sys­tems aus vor­gefer­tig­ten Bau­teilen. Das schweizer Holz­bau-Unter­neh­men Blumer Leh­mann ver­ant­wor­tete die Pla­nung und Um­set­zung der Ver­klei­dung aus Holz­lamel­len für vier baum­artige Stahl­stüt­zen im spek­ta­ku­lä­ren Atrium des Carré-Gebäu­des.

Die holzverkleideten Stützen sind die Eye-Catcher im Gebäu­de­innen­hof. Mit­einan­der via frei­schwe­ben­de Trep­pen ver­bun­den, schaf­fen sie gemüt­liche Sitz­flä­chen in luf­ti­ger Höhe. Die vier Bäume sind in ihrer Höhe ab­ge­stuft; der größte ist 14,87 m hoch, der niedrigste 4,28 m hoch. Die Ver­klei­dungen der baum­förmi­gen Stüt­zen wurden aus Fich­ten-Brett­schicht­holz und Drei­schicht­platten ge­fer­tigt.

Der Bauherr, der Energiekonzern Vattenfall, legte viel Wert auf ein nach­hal­ti­ges Ge­bäu­de­konzept und ent­schied sich des­halb für einen Holz­bau. Im Ver­gleich zur kon­ven­tio­nellen Stahl­beton­bau­weise kön­nen so die CO2-Emis­sio­nen um bis zu 80 % redu­ziert werden. Als Pilot­projekt für zirku­lä­res Bauen wurde das EDGE Süd­kreuz auf die Material­daten­bank Madas­ter hoch­gela­den. Die Plattf­orm gene­riert einen Material­pass für das Pro­jekt, der die Taug­lich­keit der ver­wen­de­ten Mate­ria­lien und Pro­dukte für eine spä­te­re Wieder­ver­wen­dung doku­men­tiert.

Mehr zu diesem Thema finden Sie u. a. unter www.lehmann-gruppe.ch.