Internet News 10-21 / Bautipp: Fördermittel zur Gebäudesanierung

Fördermittel zur Gebäudesanierung

Nach eigenen Angaben hat das Bundes­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trolle (BAFA) im ersten Halb­jahr 2021 mehr als 2,7 Mrd. Euro für die energe­ti­sche Gebäu­de­sa­nie­rung be­wil­ligt und rund 610 Mio. Euro aus­gezahlt.

Im zweistufigen Verfahren der Bundes­förderung für effi­zien­te Gebäu­de (BEG) werden mit der Be­wil­li­gung die Förder­mittel reser­viert. Nach der Um­set­zung des Pro­jekts und Prü­fung der Nach­weise zahlt das BAFA den Förder­betrag aus. Zur Erin­ne­rung: Die Bundes­regie­rung hatte die Pro­gram­me zur ener­ge­ti­schen Gebäu­de­sanie­rung zum An­fang dieses Jahres zur BEG gebün­delt. Das BAFA hat mit der Um­set­zung der BEG Einzel­maß­nah­men zum Jahres­beginn 2021 be­gon­nen. Die Teil­pro­gram­me der BEG zur sys­te­mi­schen Sanie­rung sowie zum Neu­bau sowie die Kredit­variante für Einzel­maß­nah­men hat die KfW am 1. Juli ge­star­tet.

Seit Juli gibt es für die Baubegleitung bei Effi­zienz­häu­sern mehr Förder­geld. So ge­währt der Staat z. B. bei Ein- und Zwei­fami­lien­häu­sern für die Bera­tung durch Energie­effi­zienz­exper­ten Zu­schüs­se in Höhe von 50 Pro­zent der Kos­ten, bis zu 5.000 Euro pro Vor­haben. Der Zu­schuss wird zu­sätz­lich zu den Gel­dern der ande­ren Sanie­rungs­maß­nah­men ge­währt. Das BAFA nimmt künf­tig die An­trä­ge für Einzel­maß­nah­men-Zu­schüs­se an, die KfW die An­trä­ge für die Einzel­maß­nah­men-Kre­di­te. Für die Gesamt­sanie­rungen, die Effi­zienz­haus-För­de­rung, bleibt aus­schließ­lich die KfW zu­ständig.

Mehr zu diesem Thema finden Sie u. a. unter www.geb-info.de.