Internet News 09-19 / Aktuelles: Holzbau-Projekt im Wedding erhält Anerkennung

Holzbau-Projekt im Wedding erhält Anerkennung

Website Deutscher Holzbau Preis
In der Lynarstraße 35 – 37 im Berliner Wed­ding wird in 98 Woh­nungen und vier Gewerbe­ein­hei­ten ein experi­men­telles Ver­mie­tungs­kon­zept um­ge­setzt, das einer klas­si­schen Wohn­gemein­schaft ähnelt. Die Bewoh­ner nut­zen gemein­sam zen­trale Bereiche wie Wohn­küchen und Wohn­flure.

Die ganze Anlage umfasst drei Baukörper mit sechs Voll­geschos­sen und einem Staf­fel­geschoss. Ab dem ersten Ober­geschoss besteht das Gebäude aus einer reinen Holz­kon­struk­tion samt Fahr­stuhl­schacht und ohne aus­stei­fen­des Beton­trep­pen­haus. Im Innern des Hau­ses blei­ben tra­gende Holz­bau­teile an den Decken, Unter­zügen und Stüt­zen sicht­bar, unbehan­delte Doug­la­sie dient als Außen­beklei­dung.

Das Projekt hält die Jury des Deutschen Holzbau­preises 2019 für beson­ders bei­spiel­gebend, da in engs­tem städti­schen Kon­text auf einer als un­be­bau­bar gel­ten­den Rest­fläche ein sieben­ge­schos­siger Holz­bau ent­stand, der nicht nur erheb­liche Lärm­emis­sio­nen durch die an­gren­zende Bahn­trasse absor­biert und den Anfor­de­rungen des Brand­schut­zes in der Gebäu­de­klasse 5 genügt, son­dern auch einen hohen sozia­len An­spruch für seine Bewoh­ner ein­löst.

Mehr zum Deutschen Holzbau­preis finden Sie unter www.deutscher-holzbaupreis.de und informationsdienst-holz.de.