News 07-20 Zusammenfassung aller Beiträge

MAGAZIN

Seminarprogramm startet wieder ab August

Holz Possling Seminarprogramm
Die coronabedingte Auszeit für die Holz Possling Kunden­semi­nare nähert sich ihrem Ende. Nach fast fünf Mona­ten „unter­richts­freier“ Zeit star­ten wir im August wieder, aller­dings unter den Um­stän­den an­ge­pass­ten Rahmen­bedin­gungen.

Je Termin werden 10 Personen an den Veran­stal­tungen teil­nehmen können. Wir bitten dafür um Ihr Ver­ständnis.

Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt auf den bekann­ten Wegen, tele­fo­nisch oder per E-Mail. Die Seminar­räume sind so vor­berei­tet, dass die all­gemein gül­tigen Ab­stands­regeln befolgt werden können. Atem­schutz­mas­ken, Tücher oder Schals kön­nen ge­tra­gen werden, sind aber bei Ein­hal­tung der Abstands­regeln nicht zwin­gend vor­ge­schrie­ben.

Hier finden Sie mehr zum Thema Seminare und Anmelde­möglich­keiten.
 

Kostenfreie Fachberatung für den Holzbau

Kostenfreie Fachberatung für den Holzbau
10.000 Holzbauprojekte hat mit heutigem Stand die Fach­bera­tung Holz­bau des INFOR­MA­TIONS­DIENST HOLZ bera­ten. Eine Erfolgs­bilanz, die die stei­gende Be­deu­tung des Holz­baus unter­streicht.

Die Fachberatung Holzbau hat sich als feste An­lauf­stelle für Rat­suchende eta­bliert, die dort indi­vi­du­elle und per­sön­liche Hilfe­stel­lung beim Planen und Bauen mit Holz er­hal­ten.

Das Holzbau Deutschland-Institut steht bis heute für Kom­pe­tenz und Produkt­neu­tra­lität im Holz­bau. Durch das sehr gute Netz­werk des Insti­tuts kann auch auf Ex­per­ten aus den unter­schied­lichs­ten Fach­ge­bie­ten zurück­ge­grif­fen werden. Die Fach­bera­tung Holz­bau des INFOR­MA­TIONS­DIENST HOLZ ist ein Ser­vice des Holz­bau Deutsch­land-Insti­tuts in Ko­ope­ra­tion mit dem In­for­ma­tions­verein Holz und kosten­frei.

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter informationsdienst-holz.de.
 

Neue Website der Fachzeitschrift „holztechnologie“

Neue Website der Fachzeitschrift „holztechnologie“
Seit 6. Mai 2020 ist der neue Internetauftritt der Fach­zeit­schrift holz­techno­logie online. Nach einer um­fang­rei­chen tech­ni­schen, op­ti­schen sowie inhalt­lichen Über­ar­bei­tung prä­sen­tiert sich die Web­site in einem moder­nen Design.

Die von 1960 bis 1990 regelmäßig erschienene und 2005 neu auf­ge­legte wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche Zeit­schrift er­scheint sechs­mal jähr­lich und berich­tet inter­dis­zi­pli­när über For­schungs- und Ent­wick­lungs­ergeb­nisse aus den Be­rei­chen der Holz­kunde, Holz- und Ver­bund­werk­stoffe, Binde­mittel, Holz­ver­gü­tung und -bear­bei­tung, Ober­flä­chen­tech­no­lo­gie und Möbel. Ak­tu­elle Infor­ma­tio­nen zu Ta­gungen und Mes­sen, Fach­publi­ka­tionen sowie Neuig­kei­ten aus der Bran­che und Wis­sens­wertes aus Lehre und Weiter­bil­dung runden das Spek­trum ab. Alle Fach­bei­träge sind von un­ab­hängi­gen Gut­ach­tern ge­prüft.


Mehr zu diesem Thema finden Sie unter www.holztechnologie.de.
 

München plant weiteres Holzbauquartier

München plant weiteres Holzbauquartier
Der Bauausschuss des Münchner Stad­trats hat be­schlos­sen, ins­ge­samt rund 370 Wohn­ein­hei­ten in Holz­bau­weise zu er­richten.

„Nachdem in Deutschlands größter Holz­bau­sied­lung im Prinz-Eugen-Park nach und nach alle Woh­nungen be­zo­gen werden, hat der Stadt­rat nun ein wei­te­res Holz­bau­pro­jekt auf den Weg ge­bracht. Mit dem Be­schluss wird nicht nur die öko­lo­gi­sche Bau­weise fest­ge­setzt. Ins­beson­dere können be­zahl­bare Woh­nungen für die unter­schied­lichs­ten Haus­halte ent­stehen“, er­klärte die Münch­ner Stadt­bau­rätin Elisabeth Merk.

Mit rund 570 Wohnungen entsteht im südlichen Be­reich des Prinz-Eugen-Parks die größ­te zu­sam­men­hän­gende Holz­bau­sied­lung Deutsch­lands. Die Stadt hat dafür ein eige­nes För­der­pro­gramm ins Leben ge­ru­fen. Mitt­ler­weile (Stand Mai 2020) sind sechs der acht Pro­jekte fertig­ge­stellt und be­zogen.


Mehr zu diesem Thema erfahren Sie unter www.muenchen.de.

 

Planungskompetenz bei Neubau-Projekten

Holz Possling Betatungskonzept bei Neubau-Projekten
In unseren Großhandelsbüros unter­stüt­zen wir Sie bei sämt­li­chen Neu­bau­vor­haben. Spezia­lis­ten auf den Ge­bie­ten Bau­stoffe, Flie­sen und Tro­cken­bau, Bau­ele­mente, Plat­ten­werk­stoffe und Möbel­beschläge, Fuß­boden, Holz im Gar­ten, Bau­holz, Ab­bund stehen Ihnen bei der Um­set­zung Ihrer Pro­jekte zur Seite.

Mit dieser geballten Kompetenz hebt sich Holz Possling deut­lich vom Bera­tungs­angebot her­kömm­li­cher Bau­märkte ab und bietet Ihnen zu­sätz­lich zur Fach­bera­tung an der Ware ein Forum, auf dem Sie profes­sio­nelle Ant­wor­ten auf Fragen rund um Ihr Bau­vor­haben er­hal­ten und Ihre Be­stel­lungen auf­geben können.

Im Rahmen unseres Beratungskonzeptes profi­tie­ren Sie für Ihr Neu­bau­vor­haben von unseren lang­jäh­ri­gen Kon­tak­ten zur Bau­stoff­indus­trie. Für die Pla­nung von Fas­sade, Dach und Innen­aus­bau stehen Ihnen unsere Fach­bera­ter u. a. mit Men­gen- und Ver­brauchs­ana­ly­sen, Visu­ali­sie­rungen, Wind­sog- und Schnee­schutz­berech­nungen, U-Wert-Er­mitt­lung und Dämm­ele­mente-Pla­nung sowie kom­plet­ten System­lö­sungen für Wand-, Decken- und Dach­sys­teme bera­tend zur Seite.

Nutzen Sie unsere Kompetenz und diesen Service! Wir freuen uns auf Ihre Neubau-Projekte.

 

TERMINE

Messen und Veranstaltungen im Juli 2020

Logo C.A.R.M.E.N. Webkonferenz C.A.R.M.E.N. Webkonferenz
Der Weg zum Holzbau
2. Juli
Mehr Info unter www.edudip.com
Logo natureplus Ressourcenwende und Politik – Wie geht es weiter?
3. Webinar in der Reihe „reduce, reuse, recycle – Zukunft Bau­stoffe“ zu Circu­lar Eco­nomy und kreis­lauf­fähigen Bau­stoffen
7. Juli
Mehr Info unter www.natureplus.org
Logo Hannovermesse HANNOVER MESSE Digital Days
Digitalisierung, Indivi­duali­sie­rung, Klima­schutz und Demo­gra­phischer Wandel
14. – 15. Juli
Mehr Info unter www.hannovermesse.de
Logo C.A.R.M.E.N. Webkonferenz C.A.R.M.E.N. Webkonferenz
Die Kohlenstoffspeicher Wald, Holzprodukte, Moore
23. Juli
Mehr Info unter www.edudip.com

 

BUCHTIPP

Mangelfreies Planen und Bauen

Typische Bauschäden im Neu­bau und Bestand ver­meiden

Mangelfreies Planen und Bauen
Von Robert Graefe
2020
265 Seiten mit 226 farbigen Abbildungen und 31 Tabellen
Format 16,8 x 24,0 cm
Gebunden
59,- Euro
ISBN 978-3-481-03854-0
Erschienen in der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller, Köln.
Weitere Informationen unter www.baufachmedien.de

Die Neuerscheinung hilft Architekten, Ingenieu­ren und Bau­prak­tikern, die Ent­ste­hung ty­pi­scher Schä­den im Neu­bau und Be­stand durch eine voraus­schau­ende Pla­nung und rich­tige Aus­füh­rung zu ver­mei­den.

Bei der Planung von Neubauten, umfangreichen Um­bau­ten und Sa­nie­rungen zei­gen sich häufig grund­sätz­li­che Pro­bleme und pla­ne­ri­sche Heraus­for­de­rungen, die sich bei nahezu jedem Bau­vor­haben wieder­holen und zum großen Teil ihre Ur­sa­chen in heu­ti­gen Bau­for­men, Bau­stof­fen, Ver­ar­bei­tungs­weisen oder auch in einem ver­än­der­ten Nut­zungs­ver­hal­ten der Be­woh­ner haben.
 

Sanierputzsysteme

Planung, Ausführung, Fehlervermeidung

Sanierputzsysteme
Von Hermann G. Meier und Sylvia Stürmer
2020
Ca. 250 Seiten mit zahlreichen farbigen Ab­bil­dungen und Tabellen
Softcover
Ca. 52,- Euro
ISBN 978-3-7388-0507-9
Erscheint 09/20 im Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart.
Weitere Informationen unter www.baufachinformation.de

Die Autoren bereiten das umfangreiche Wissen rund um Sanier­putz­systeme für die prak­ti­sche An­wen­dung auf. Mit an­schau­lichen Er­klä­rungen und aus­sage­kräf­tigen Bildern gelingt es ihnen, die kom­plexen Scha­dens­mecha­nis­men von Putzen und Mauer­werk dar­zu­stellen und die Funk­tions­weise von Sanier­putz­sys­temen zu er­klä­ren.

Das Buch enthält alle Informationen, die Planer und Aus­füh­rende für die Her­stel­lung dauer­hafter Putze auf pro­ble­ma­tischen Unter­grün­den be­nö­tigen, ein­schließ­lich der Lö­sungen für die be­son­ders schwie­ri­gen Gebäu­de­sockel und denk­mal­ge­schützte Fas­sa­den.
 

Wasser- und Feuchteschäden an Gebäuden

Schadensfälle aus der Gutachterpraxis

Wasser- und Feuchteschäden an Gebäuden
Von Michael Grübel
2020
Ca. 270 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Tabellen
Softcover
Ca. 49,- Euro
ISBN 978-3-7388-0490-4
Erscheint ca. 07/20 im Fraunhofer IRB Verlag, Stuttgart.
Weitere Informationen unter www.baufachinformation.de

Das Buch wendet sich an Gutachter, Sach­ver­stän­dige, Bau­prak­tiker, Scha­dens­regu­lierer von Ver­si­che­rungen, Bau­herren und Eigen­tümer und erzählt in 19 interes­santen und außer­ge­wöhn­li­chen Ge­schich­ten, wie die Ein­wir­kung von Was­ser oder Feuch­tig­keit auf Bau­werke oder Bau­teile zu teil­weise er­staun­lichen Sze­na­rien ge­führt hat. Wich­tige Hin­weise zur Vor­beu­gung, Be­ur­tei­lung und Sanie­rung von Feuch­tig­keits­schä­den helfen dem Bau­herrn, Situ­a­tio­nen am und im Ge­bäu­de besser ein­schät­zen zu können, not­wen­dige Maß­nah­men zu er­grei­fen und so schwer­wie­gende Fol­gen zu ver­meiden.
 

Holzführer

Einheimische Holzarten mit Makroaufnahmen
Detailfotos von Blüten, Blättern, Früchten, Knospen und Rinden

Holzführer
2. Auflage 2020
128 Seiten mit 544 Farbfotos
Kartoniert
19,95 Euro
ISBN 978-3-8001-8438-5
Erschienen im Ulmer Verlag, Stuttgart.
Weitere Informationen unter www.ulmer.de

Dieser praktische Holzführer stellt die 30 wich­tigs­ten heute ver­wen­de­ten Holz­arten ein­hei­mi­scher Bäume vor. Die Hölzer werden im Quer­schnitt, im Radial- und Tan­gen­tial­schnitt gezeigt. Zu jeder Art gehören auch Makro­fotos, die die Holz­struk­tu­ren stark ver­grö­ßert im Detail zeigen, sowie mikros­ko­pische Auf­nahmen. So prägt sich die Holz­struk­tur jeder Art be­son­ders gut ein und die Unter­schie­de wer­den deut­lich.

Zu jeder Art findet man die wichtigsten Eck­daten zu Merk­malen, Dichte und Ver­wen­dung der Hölzer.

 

Tall Wood Buildings

Design, Construction and Performance

Tall Wood Buildings
Von Michael Green und Jim Taggart
2020
2. erweiterte Auflage
216 Seiten
59,95 Euro
ISBN 978-3-0356-1886-0
Erschienen im Birkhäuser Verlag, Basel.
Weitere Informationen unter www.degruyter.com

Die Autoren plädieren für die Entwicklung der Stadt in ver­ti­kaler, statt in hori­zon­taler Rich­tung – und das mit Holz­bau­wer­ken. Dazu stel­len sie die gängi­gen Platten- und Balken­er­zeug­nisse sowie Kon­struk­tions­sys­teme aus Holz vor und er­läu­tern die An­for­de­rungen an Brand­schutz, Schall­schutz und die um­ge­bende Ge­bäu­de­hülle ebenso wie die Pla­nung, Vor­fer­ti­gung und Mon­tage von Gebäu­de­ele­men­ten für Holz­hoch­häuser. Sehr kon­kret und aus­führ­lich werden sie bei der Dar­stel­lung großer Holz­bau­ten in Euro­pa und Nord­ame­rika. Dabei dif­fe­ren­zieren sie Holz­plat­ten­sys­teme, die Skelett­bau­weise sowie hyb­ride Sys­teme. Aus­führ­liche Er­läu­te­rungen der Pro­jekte werden durch Grund­risse, System­dar­stel­lungen, Bau­details und Mon­ta­ge­fotos er­gänzt und liefern dem Fach­leser reich­lich Stoff für die eigene Praxis.

Die in Englisch erschienene, überarbeitete und um fünf aktu­elle Bauten er­wei­terte Neu­auf­lage doku­ment­iert jetzt auch das mit 85 Metern höchste Holz­ge­bäude der Welt in Bru­mund­dal (Nor­wegen) und das nicht minder impo­sante Hoch­haus „Hoho“ in Wien.

 

BAUTIPP

Serie Berlin – Füllungstür in „Tapeten­weiß“ am Lager

FüllungstürModelle Serie Berlin – Modell Berlin 01 mit einer Kassette
Wirkungsvoller Bestandteil unseres Angebo­tes an Weiß­lack­türen sind die Ele­mente der Serie Berlin. Sie zeich­nen sich durch ein funk­tio­na­les und zu­gleich stil­vol­les Tür­design aus, exakt zu­ge­schnit­ten auf die Ge­stal­tungs- und Kosten­vor­gaben des Ber­li­ner Re­no­vie­rungs­marktes.

In enger Zusammenarbeit mit einem renom­mierten Türen­her­stel­ler haben wir diese Haupt­stadt-Serie ins Leben ge­ru­fen, deren makel­lose Lackie­run­gen mit hoch­wer­ti­gen, um­welt­scho­nen­den, UV-här­ten­den Acryl­lacken auf Jahre hinaus klas­si­sches Tür­design und zeit­ge­mä­ßen Pflege­kom­fort sicher­stellen.

FüllungstürModelle Serie Berlin – Modell Berlin 03 mit drei Kassetten
Aus der Serie Berlin führen wir die Modelle Berlin 01 mit einer Kas­set­te und das Modell Berlin 03 mit drei Kas­set­ten in den vier Stan­dard­brei­ten und 1985 mm Höhe am Lager. Der Clou: Ab­wei­chend vom bis­he­ri­gen Stan­dard­weiß­ton ähn­lich RAL 9010, ist die Serie Berlin in der Weiß­lack­ober­flä­che RAL 9003 ab Lager ver­füg­bar. Dieser Weiß­ton ent­spricht dem weißer Wand­far­ben, z. B. Alpina Weiß. Die Mo­delle Berlin 01+03 sind PEFC-zer­ti­fi­ziert und zu­sätz­lich vom TÜV-Rhein­land Emis­sions- und Schad­stoff geprüft.

Passend zu den Türblättern bieten wir ein Montage­futter mit 70 mm Be­klei­dungs­breite in CPL-Ober­flä­che ähnlich RAL 9003 an. Es stehen Ihnen die MW von 80 – 270 mm zur Ver­fü­gung.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Bau­ele­mente-Ab­tei­lungen unserer Nieder­lassungen.

 

PRODUKT DES MONATS

WEBER Holzpellet-Grill SmokeFire

WEBER Holzpellet-Grill SmokeFire
Für viele Menschen ist Grillen nicht nur Leiden­schaft, son­dern eine hohe Kunst. Um diese in Per­fek­tion zu be­herr­schen, bedarf es einer ge­hö­rigen Por­tion Er­fah­rung – oder smarter Unter­stüt­zung! Letz­tere gibt es jetzt von Her­stel­ler WEBER. Der bringt mit dem WEBER Smoke­Fire den ersten smar­ten Holz­pellet-Grill an den Start.

WEBER SmokeFire Außenansicht
Dabei handelt es sich um einen Hans Dampf in allen Gassen, denn der Tem­pe­ra­tur­bereich liegt zwischen 95 °C und 315 °C, was für Viel­sei­tig­keit sorgt. Ob saf­tige Steaks, ge­grill­te Ripp­chen, Pul­led Pork, Pizza, Bur­ger oder Des­serts – dieser Grill schafft alles. Das Gerät kann nicht nur grillen! Bei Be­darf brät, rös­tet, räu­chert und backt es auch – und das mehr oder weniger von allein! Der Grill ver­bin­det sich über den in­teg­rier­ten As­sis­ten­ten WEBER Con­nect mit dem Smart­phone und sorgt so dafür, dass Sie nichts an­bren­nen lassen!

Mit WEBER Connect die Speisen einfach auf den Punkt grillen

WEBER Holzpellet-Grill SmokeFire Innenansicht
Der smarte Helfer begleitet Sie Schritt für Schritt durch den ge­sam­ten Zu­be­rei­tungs­pro­zess und gibt Ihnen etwa Be­scheid, wenn Sie das Fleisch wen­den sol­lten. Ein dauer­haft ein­ge­blen­de­ter Gar­zeit-Count­down ver­rät zudem, wann Sie Ihre Gäste zu Tisch bitten können. Bei Bedarf jus­tie­ren Sie sogar die Grill­tem­pe­ratur via Smart­phone nach.

Die Bedienung des WEBER SmokeFire ist so einfach wie bei einem Gas­grill und so prä­zise wie bei einem Elek­tro­grill: Pro­bieren Sie es aus und be­su­chen Sie eines unserer WEBER Grill­seminare! Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Garten­ab­tei­lungen un­se­rer Nieder­las­sungen.

 

RUND UMS HOLZ

Leitfaden zu Holzfaser WDVS

Publikationen zu Holzfaser WDVS
Für die Bewertung bei Wärme­dämm-Ver­bund­sys­te­men mit Holz­fasern hat der Ver­band Dämm­stoffe aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen (vdnr) zu­sam­men mit drei wei­teren Ver­bän­den eine neue Ar­beits­hilfe ver­öf­fent­licht.

Der Leitfaden zur Berechnung und Auswertung eines Holz­faser WDVS mit­tels in­sta­tio­närer hygro­ther­mi­scher Si­mu­la­tion be­han­delt auf 68 Seiten die Be­rech­nung und Aus­wer­tung der Er­geb­nisse aus in­sta­tio­nären hygro­ther­mi­schen Pro­gram­men für Si­mu­la­tio­nen des Feuch­te­ver­hal­tens von Holz­faser-Wär­me­dämm­ver­bund­sys­te­men auf mine­ra­li­schen Unter­gründen. Be­rück­sich­tigt werden dabei Ana­ly­se­krite­rien wie Holz­feuchte, Haupt­regen­seite, Außen- und Innen­klima, Schim­mel­pilz­ri­siko und Frost­gefahr.

Wer sich mit dem Thema intensiver beschäf­tigen will, findet unter www.holzfaser.org sowie in den beiden Publi­ka­tionen der Reihe holzbau handbuch des IN­FOR­MA­TIONS­DIENST HOLZ unter Holz­faser­dämm­stoffe und Holz­faser Wärme­dämm­ver­bund­systeme um­fang­rei­che In­for­ma­tionen.